Gesundheit – Langes Leben

Es geht nicht darum das Leben zu verlängern, sondern die Qualität des Lebens zu verbessern.

Das Nichtbeachten wichtiger Punkte wird die Lebenszeit und die Lebens-Qualität verringern.

Was sich positiv auf unsere Gesundheit auswirkt

Körper

  • Erhöhte Sauerstoffaufnahme
  • Verbesserte Durchblutung und verbesserter Lymphfluss
  • Verbesserter Energiefluss

Geist

  • Wacher, interessierter Geist mit positiver und freudiger Lebenseinstellung

Seele

  • Aufbauende und stärkende Gefühle
  • Gefühl der Einheit
  • Liebe

Was sich negativ auf unsere Gesundheit auswirkt

Körper

  • Übermäßige Ernährungskontrolle oder zu wenig Beachtung der Ernährung
  • Übermäßiges körperliches Training oder zu wenig Bewegung

Geist

  • Negative Gedanken oder Glaubensmuster

Seele

  • Emotionale Überreaktion oder emotionale Abstumpfung
  • Gefühl des Getrenntseins

Verbesserung der Sauerstoffaufnahme

Eine tiefe Atmung ist der beste Weg um Sauerstoff aufzunehmen und über den Blutkreislauf den Zellen zur Verfügung zu stellen. Die Atmung wird unbewusst gesteuert. Normalerweise wird die Atmung tiefer, sobald wir den Körper stärker bewegen. Bei den üblichen sportlichen Betätigungen benötigen die Muskeln mehr Sauerstoff, was im Endeffekt in den Zellen eine Abnahme der Sauerstoffverfügbarkeit ergibt. Bei normalen sportlichen Betätigungen erreichen wir also genau das Gegenteil von dem, was wir möchten, da dem Körper und den Zellen weniger Sauerstoff zur Verfügung steht.

Wenn wir jedoch tiefer atmen, ohne vorher durch starke körperliche Anstrengung in eine Sauerstoff-Schuld zu kommen, wird der Sauerstoff direkt den inneren Organen und dem Immunsystem zur Verfügung gestellt. Taiji ist eine Bewegungsform, die gesundheitsfördernden Ansprüchen gerecht wird.

Verbesserung des Blut- und Lymphkreislaufs

Das sanfte rhytmische Steigen und Sinken des Körpers (wie es z.B. Gehen, Trampolin oder Taiji) ist die effizienteste Art, um die Flüssigkeitszirkulation im Körper zu erhöhen. Während das Blut durch das Herz gepumpt wird, so wird die Lymphflüssigkeit durch den wechselnden Muskeldruck durch unseren Körper gepumpt.

Die Lymphe ist der letzte Träger der Nährstoffe zu den Zellen und ist das Medium, in dem die weißen Blutkörperchen zirkulieren. Wenn diese Flüssigkeit genügend zirkuliert, arbeitet das Immunsystems effizienter. Krebszellen bilden sich durch einen Sauerstoffmangel, diese können durch ein aktives Immunsystem zerstört werden.

Aktivierung des Energieflusses

Den Energiekreislauf können wir dann verstärken, wenn wir unseren Geist durch den Körper bewegen. Dies ist etwas schwieriger, als die oben erwähnten Aktivitäten, weil man den Tiefengeist soweit kontrollieren muss, dass er auf der Ebene des Energiefeldes eine Interaktion mit dem Körper eingehen kann. Die Stärkung des Tiefengeist, ist eine der vordringlichsten Arbeiten im Taiji.

 

Übermässige oder zu wenig Beachtung der Ernährung

Eine zu starke Kontrolle tritt dann auf, wenn die Menschen starre Überzeugungen oder Konzepte anwenden.

Der Mensch kontrolliert sich zu wenig, wenn er Gifte wie Alkohol, Drogen, Nikotin oder viele moderne Medikamente zu sich nimmt oder sich regelmäßig unausgewogen ernährt, denn dies stört das dynamische Gleichgewicht des Körpers.

Überzeugungen, beruhend auf dem oberflächlichen Geist, sind weit weniger wirksam, als die uns angeborene Körperintelligenz.

Zu viel oder zu wenig körperliche Übungen

Zu viel oder zu starkes physische Training zerstört die Körperstrukturen, unterdrückt das Immunsystem und verbraucht Sauerstoff, welcher für die Energieversorgung des Körpers wichtig ist.  In jungen Jahren kann sich der Körper sehr schnell erholen und sich selbst wieder heilen. Ab ca. 30 Jahren, beginnt sich der Schaden zu akkumulieren.

Emotionale Über- oder Unterreaktion

Emotionale Überreaktionen erzeugen eine zu starke Aktivität im endokrinen System, was zur Erschöpfung der Körperenergie führt. Dabei reduziert sich in den Organen die Aufnahme des Sauerstoffs und der Nährstoffe, Folge davon ist eine Schwächung des Immunsystems.

Eine Unterreaktion schwächt das endokrine System. Die Körperintelligenz wird unfähig zu reagieren, wenn es nötig ist.

Starke positive Emotionen sind kein Problem. Starke negative Gefühle erzeugen jedoch eine Überreaktion. Negative Gefühle können als Reaktion auf die Vergangenheit, die Gegenwart oder auf zukünftige Möglichkeiten auftreten.

Das Unterdrücken negativer Emotionen durch das oberflächliche Gehirnbewusstsein (superficial mind) führt entweder dazu, dass die Überreaktion in das Unterbewusstsein verdrängt wird, oder begünstigt eine Unterreaktion.